Württembergischer Christusbund Untertürkheim
 

 Wir stellen uns vor

wcblogo
 
 

Der Württembergische Christusbund ist ein freier Gemeinschaftsverband innerhalb der Evangelischen Kirche und hat 5 Bezirke. Der Württembergische Christusbund Bezirk Remstal e.V. mit seinen 14 Gemeinden ist einer dieser Bezirke. In Untertürkheim gibt es unsere Gemeinschaft seit über 95 Jahren. Wenn sie etwas über unsere Geschichte erfahren wollen, klicken Sie Geschichte.

Zentraler Treffpunkt unserer Gemeinde ist der sonntägliche Gottesdienst. In diesen Gottesdiensten loben wir Gott und erwarten aus seinem Wort Lebenshilfe für unseren Alltag. Zusätzlich treffen sich verschiedene Gruppen einmal in der Woche zum gemeinsamen Bibelstudium, zu aktuellen Themen in Hauskreisen und zum gemeinsamen Gebet. Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden die regelmäßig stattfindenden Kinder- und Jungschargruppen.

Wir sind eine Laienbewegung. Die Arbeit wird hauptsächlich von freiwilligen Mitarbeitern getragen, die ihre Gaben und Fähigkeiten neben Beruf und Schule auch in der Gemeinschafts- und Jugendarbeit einbringen. Wie sehr uns Jugendliche, junge Erwachsene und Familien am Herz liegen, können Sie aus unserem Ferienprospekt Leuchtfeuer ersehen, das der Jugendarbeitskreis des Württembergischen Christusbundes jedes Jahr neu herausgibt - Urlaub einmal anders.

Wir glauben an Jesus Christus, dass er uns ein neues Leben gibt, wenn wir bereit werden, ihm zu vertrauen. Wir sind von der uneingeschränkten Richtigkeit vom Wort Gottes - der Bibel - überzeugt. Dieses neue Leben soll erhalten und gefördert werden. "Leben in Gang halten" und "auf Jesus hinweisen", so könnte unsere Aufgabe als Gemeinde Jesu umschrieben werden. Dabei wollen wir jeden Menschen mit der Botschaft der Bibel erreichen, auch über Grenzen von Konfessionen hinweg. Bei der zunehmenden Vereinzelung und Vereinsamung des Menschen sehen wir im Angebot unserer Gemeinde mehr als nur ein Zusammenkommen. Wir möchten im eigentlichen Sinn des Wortes mit anderen das Leben mit seinen Freuden und Belastungen teilen. Dies geschieht durch persönliche Kontakte und Veranstaltungen unserer Gemeinde.